St.Lambertus Schützenbruderschaft Langenberg 1871 HOME
Die zweite Kompanie der Lambertusschützen traf sich am Freitag den 25. Februar, mit vierzig Schützenbrüdern zur Besichtigungsfahrt zum RWE Kohlekraftwerk „Westfalen“  in Hamm Uentrop - Schmehausen. Nach dem Eintreffen am Kohlekraftwerk gab es für jeden Schützenbruder zuerst Kaffee und Kuchen,  und anschließend folgte eine interessante Bilderinformation über die RWE, das Kohlekraftwerk, und die Großbaustelle am Standort Hamm.  Dann wurden „Schützen“ Helme ausgegeben und die Besichtigungsfahrt über das Kraftwerksgelände  und die Großbaustelle konnte beginnen. Folgende Kraftwerksdimensionen wurden uns nun gezeigt: -Kühltürme mit 118 m. Durchmesser und einer Höhe von 166 m. (Kölner Dom 86 m. breit und  155 m. hoch ) -Rohrleitungen von 3 – 8 m. im Durchmesser -Förderbänder für Kohle  2 m. breit, die  bis auf eine Höhe von 60 m. ins Gebäude reichen,  Laufgeschwindigkeit 4m. /    sek. -Kohlehalden mit automatischer Befüllung mit 180. 000 Tonnen Steinkohle -Eine von vier Dampfturbinen mit Generator,  284 Megawatt (ca. 30 x 8 m. ) 3.000 Umdr. / min -Krananlagen für Wartungsarbeiten mit 400 t. Traglast Nach der Rundfahrt bedankten wir uns beim  Kraftwerker Herrn Bögge und unserem Schützenbruder Gerd Wimmer, die den Nachmittag organisiert hatten. Im  Kompanielokal  „Alte Schmiede” bei “Christin und Jörg”  und „unserem Geweih” fanden sich dann  alle Ausflügler der zweite Kompanie zu einem gemütlichen Tagesabschluss bei „Selhorster  Getränken“ und viel Guter Laune,  noch für einige Zeit  zusammen. 
Zurück
Kohlekraftwerk Hamm-Uentrop 2011