St.Lambertus Schützenbruderschaft Langenberg 1871 HOME
Radtour 2010 Fahrradtour der 3. Kompanie "Bei jedem Wetter" Am Samstag, 19.06.2010, versammelte sich die 3. Kompanie der St. Lambertus Schützenbruderschaft Langenberg am Kompanie-Lokal, Hotel Otterpohl. Gemeinsam wurde dann gestartet zur traditionellen jährlichen Fahrradtour. Pünktlich um 15:30 Uhr schloss der Himmel seine Schleusen und ließ die Sonne blicken, so dass eine stattliche Anzahl von Radlern zu einer abwechslungsreichen und frohen Fahrt starten konnte. Quer durch Langenberg, hin nach Wadersloh, führte zunächst die Tour. In den Ausläufern der Beckumer Berge verstanden es die diesjährigen Organisatoren Dirk Walenczik und Dieter Kowalczyk jegliche mühsamen Anstiege durch einen geschickten Streckenverlauf zu vermeiden. So erreichten Jung und Alt frisch und froh gelaunt die erste Rast auf dem Hof Oentrup in Wadersloh. Während der genüsslichen Runde bei Hohenfelder Spezialitäten und deftigen Würsten, kam der einzige aber heftige Regenschauer dieser Tour herunter. Weder Klingel noch Kapuze wurden jedoch dabei nass, weil hier die Familie Oentrup gastfreundlich eine große Scheune mit Vordach als Unterstand bereit hielt. Gut gestärkt und sicher geführt radelte die 3. Kompanie danach an Bad Waldliesborn vorbei zur neuen Reithalle in Benteler an der Fechtelstr. Hier wurden die Schützen von Hermann Niehüser und Josef Lücke empfangen, die sie fachkundig  durch die moderne Reitanlage und die großzügigen Stallungsgebäude führten. Nach dem anschließenden gemütlichen Umtrunk folgten die Radler dem Fechtelweg nach Benteler und fuhren zielstrebig nach Langenberg zurück. Dort empfing sie das Ehepaar Zita und Paul Plitzko mit einem schön geschmückten Festzelt, leckeren Grill- und frisch gezapften Bierspezialitäten. Die Gastgeber konnten neben der großen Schützenschar auch den Brudermeister, Heinrich Baumhus und den Oberst, Peter Menze, begrüßen. Eine besondere Freude war es für Paul Plitzko den ehemaligen Lehrling seines Handwerkbetriebes, Michael Brormann, als amtierenden König der St. Lambertus Schützenbruderschaft zu empfangen. Hauptmann Jörg Becker bedankte sich herzlich bei den Gastgebern, den Organisatoren und Helfern sowie bei seiner 3. Kompanie für die schöne Radtour und den gelungenen Abschluss. Das kräftige Horrido der Schützen halte an diesem Abend noch viele Male durch den Ort.